">

 Z-Aktuell -> Über die Z-Aktuell 


Über die Z-Aktuell

Z-aktuell ist die Mitgliederzeitschrift der ‚Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen’. Sie erscheint vierteljährlich – jeweils im März, Juni, September und Dezember. Inhaltlich richtet sie sich sowohl an Betroffene und deren Angehörige als auch an medizinische und psychologische Experten auf dem Gebiet der Behandlung von Zwangserkrankungen.

Mitglieder der ‚Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen’ erhalten die Zeitschrift kostenlos. Nichtmitglieder können sie zu einem Bezugspreis von 20,- € / Kalenderjahr (inkl. Versandkosten) abonnieren - per Fax (040) 689 13 702, per Telefon (040) 689 13 700 oder mit Hilfe dieses Flyers.

 

Einzelhefte der Z-aktuell können mit diesem Bestellformular angefordert werden.

 

Hier eine Ausgabe der Z-aktuell (2 / 2012) als "pdf-Datei" zum kennen lernen:

 



Zum Download hier==>

Ziele der Z-aktuell:

Allgemeinverständliche Aufbereitung aktueller Forschungsergebnisse zu Zwangsstörungen und deren Bedeutung für die therapeutische Praxis.  

Informationen über Behandlungsmöglichkeiten und deren Weiterentwicklung in der ambulanten und stationären Therapie von Zwangsstörungen.

Aufklärung über mögliche Erscheinungsformen von Zwangsstörungen und deren Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen. Hierbei kommen Experten und Betroffene gleichermaßen zu Wort.

Hilfe zur Selbsthilfe für Betroffene und deren Angehörige – z.B. praxiserprobte Tipps für angeleitete und nicht-angeleitete Selbsthilfegruppen.

Anregungen des Austausches von Betroffenen und Experten – sowohl untereinander als und gegenseitig – mit dem Ziel, dadurch die Versorgungssituation der Zwangserkrankten zu verbessern (zum Beispiel durch Berücksichtigung der Patientenerfahrungen in der Therapie).

 Weitere Informationen: 

Hier finden Sie eine thematische Auflistung aller bisheriger Ausgaben der Z-aktuell sowie Informationen zur aktuellen Ausgabe.