Die Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e. V. sucht zum 1. September 2022 oder später
eine Leitung (m/w/d) für die Bundesgeschäftsstelle in Hamburg.

Neufassung

 

Die Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen ist eine bundesweit tätige Selbsthilfeorganisation, deren Aufgabe und Anliegen es ist, Zwangsstörungen zu bekämpfen sowie Betroffene und deren Angehörige bei der Bewältigung der Störung zu unterstützen.

Zu den Aufgaben zählen:

  • Leitung der Geschäftsstelle
  • Erledigung des Schriftverkehrs
  • Verwaltung der Mitglieder
  • Mitarbeit bei der Pflege der Homepage
  • Mittelbeschaffung (Förderanträge)
  • Buchführung (Kontieren der Belege)
  • Mitarbeit bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Mitarbeit in den Gremien des Vereins

Anforderungen und Fähigkeiten:

  • Abgeschlossene möglichst kaufmännische Ausbildung oder abgeschlossenes Studium
  • Gewinnende Führungspersönlichkeit mit guten kommunikativen Fähigkeiten
  • Idealerweise mehrjährige Führungserfahrung in der Gesundheits- oder Sozialwirtschaft
  • Gewandtheit im schriftlichen Ausdruck
  • Erfahrung in der Verwaltung von Betrieben
  • Erfahrung in der Arbeit mit ehrenamtlichen Gruppen
  • Führerschein (PKW)

 Das bieten wir:

  • Eine herausfordernde unbefristete Anstellung auf der Basis von 25 Stunden
  • Die Möglichkeit eigene Akzente zu setzen und kreativer Gestaltung
  • Ein hoch motiviertes Team geringfügig Beschäftigter und ehrenamtlicher Vorstandsmitglieder
  • Eine ausführliche Einarbeitung (3 Monate) in die Tätigkeit
  • Die Vergütung beträgt 2.500,- Euro (Brutto)

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an: zwang@t-online.de (max. 5 MB).