Transparenz

Entsprechend den Bestimmungen für die Selbsthilfeförderung nach § 20h SGB V ist die Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e. V. verpflichtet, die Einnahmen des Vereins öffentlich zu machen. Hier die Zahlen für 2020:

Im Jahr 2020 hatte die Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e. V. diese Einnahmen:

Mitgliedsbeiträge: 33.702,00 Euro
Selbsthilfeförderung für Organisationen auf Bundesebene: 26.000,00 Euro
Spenden: 4.288,96 Euro
Zinsen: 0,60 Euro
—-
Einnahmen aus Zweckbetrieb (Mitgliederzeitschrift Z-aktuell): 26.682,26 Euro
Einnahmen von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitswesen: 0,00 Euro
—-
Gesamteinnahmen: 90.673,82 Euro
—-
Das Dokument vereinfachte Selbstauskunft über die Einnahmen von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitswesen gemeinsamen Monitoring-Ausschusses zur Anwendung der „Leitsätze der Selbsthilfe für die Zusammenarbeit mit Personen des privaten und öffentlichen Rechts, Organisationen und Wirtschaftsunternehmen, insbesondere im Gesundheitswesen“ von BAG SELBSTHILFE und FORUM im PARITÄTISCHEN finden Sie hier=>